Palm schluckt Be

16. August 2001, 17:42
posten

PDA-Spezialist scheint an neuem Multimedia-Betriebssystem zu feilen

Schon seit Wochen wurde spekuliert nun ist es offiziell: Der PDA-Hersteller Palm kauft mit Be einen Spezialisten für Multimedia-Betriebssysteme ein. Der Kaufpreis soll rund 11 Millionen Dollar ausmachen, gezahlt wird in Aktien von Palm. Damit scheint eine neue Ära bei Palm an zu laufen; eine Veränderung von PalmOS wird wohl nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Von BeOS über BeIA zu PalmIA ?

Die Firma Be wurde bekannt durch das schnelle Betriebssystem BeOS, das sich jedoch nicht am Markt durchsetzen konnte. Danach widmete sich das Unternehmen der Entwicklung einer BeOS-Version für internetfähige Handhelds, daher BeIA (BeOS for Internet Appliances). Aufgrund der großen Konkurrenz in der Handheld-Branche ist Palm auf der Suche nach einem geeigneten Gegenstück zu den Video- und Audio-Funktionen anderer Hersteller. Was wäre also für diese beiden Unternehmen besser als ein neues Betriebssystem auf PalmOS-Basis mit einem Partner wie Be durchzusetzen.

Mitarbeiter und Know How werden übernommen

Palm sichert sich durch den Ankauf alle technischen Entwicklungen von Be sowie deren Mitarbeiter. Ende dieses Jahres soll die Übernahme von Be dann vollzogen sein. (red)

Share if you care.