Auch Mutter der General Commerce pleite

17. August 2001, 13:01
2 Postings

Konkurs über General Commerce Holding eröffnet - Noch kein aktueller Vermögensstatus

Wien - Nun ist auch die Mutter der insolventen Wiener Brokerbank General Commerce Bank pleite. Wie der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) am Donnerstagnachmittag mitteilte, hat das Handelsgericht Wien heute den Konkurs über die General Commerce Holding, die frühere Eastbrokers Beteiligungs AG, eröffnet. Gläubiger dürften vor allem Banken sein. Zum Masseverwalter wurde der Wiener Rechtsanwalt Florian Gehmacher bestellt.

Zehn Millionen Schilling Passiva

Die General Commerce Holding, deren Passiva nach eigenen Angaben rund 10 Mill. S betragen sollen, hält mit 51 Prozent die Mehrheit an der seit 6. August 2001 in Konkurs befindlichen General Commerce Bank (vormals WMP Bank).

Laut KSV ist die General Commerce Holding darüber hinaus auch an etlichen osteuropäischen Firmen beteiligt. Wegen der Russlandkrise sei es zu markanten Einbrüchen im Ostgeschäft gekommen, daher habe man fast alle Osttöchter zu liquidieren gehabt, zitiert der KSV aus dem Konkursantrag. Die eigene Mutter der General Commerce Holding, die in den USA ansässige Global Capital Partners, sei nicht mehr bereit gewesen, Mittel für die Zahlungsfähigkeit zur Verfügung zu stellen.

Mehrere Eigentümer beteiligt

An der General Commerce Holding AG hält über die Global Capital Partners nach Medienberichten eine Investorengruppe aus Belgien, den USA und Kanada 94 Prozent der Anteile. Der Anfang August verhaftete Geschäftsmann Wolfgang Kössner ("Kopf" der General Partners-Gruppe rund um General Partners Immobilien und General Commerce Bank), dem die Klagenfurter Hypo-Alpe-Adria Bank Vermögensdelikte vorwirft, soll zu 6 Prozent beteiligt sein.

Wie der Alleinvorstand der General Commerce Holding, Alexandra Beier-Cizek, im Konkursantrag laut KSV angibt, sei die Global Capital Partners der Meinung, dass bei ihrer Tochter, der General Commerce Holding, keine Überschuldung vorliege. Durch eine Verwertung der Beteiligung an Eastbrokers Warschau könnten alle Schulden getilgt werden.

Kein aktueller Vermögensstatus

Ein aktueller Vermögensstatus und eine Gläubigerliste liegt dem KSV noch nicht vor. Forderungen können bis zum 3. Oktober angemeldet werden, die Prüfungs- und Berichtstagsatzung findet am 17. Oktober 2001 statt. (APA)

Share if you care.