Österreicher gegen Wasserliberalisierung und Waldverkäufe

16. August 2001, 17:43
1 Posting

OGM-Umfrage ergibt Zweidrittelmehrheit gegen Liberalisierung

Wien - Die Österreicher lehnen mit deutlichen Zweidrittelmehrheiten den Verkauf von Wald im Besitz der Republik zur Budgetsanierung sowie die zuletzt viel diskutierte Liberalisierung der heimischen Wasser- und Abwasserwirtschaft ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine Anfang August getätigte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts OGM, die der APA vorliegt. 70 Prozent der 500 Befragten bezeichneten die Waldverkäufe zur Budgetsanierung als "nicht gerechtfertigt", 67 Prozent stehen einer Liberalisierung des Wassermarkts "grundsätzlich negativ" gegenüber.

Grüne wehren sich massiv

Am stärksten gegen die Waldverkäufe durch die im Staatsbesitz befindliche Österreichische Bundesforste AG (ÖBf) sind Parteigänger der Grünen (80 Prozent) und der SPÖ (78 Prozent) - aber auch FPÖ-Anhänger wollen laut OGM-Umfrage zu 72 Prozent Waldverkäufe nicht zur Schuldentilgung heranziehen. Die ÖVP-Anhänger sind gespalten - lediglich 48 Prozent deklarieren sich als Gegner der Verkäufe. Am vergleichsweise wenigsten gegen die geplanten ÖBf-Waldverkäufe haben Männer und Österreicher über 30 einzuwenden.

"Gebildete denken anders"

Mit der heftig diskutierten Liberalisierung der Wasserwirtschaft können sich über 30-Jährige und höher Gebildete mit je 32 Prozent Zustimmung noch am ehesten anfreunden, schreibt OGM. In der Gesamtbevölkerung seien aber lediglich 23 Prozent für mehr Markt in der Wasserwirtschaft, 67 Prozent lehnten dies ab. Das deutlichste Nein kommt auch hier von den Anhängern der Grünen (84 Prozent), der SPÖ (79 Prozent) und der FPÖ (72 Prozent). "Sollte es speziell im Segment Wasser zu gravierenden Änderungen der Besitzverhältnisse und der Marktregeln kommen, ist eine große und kontroversielle Diskussion nicht auszuschließen, da das Thema Wasser schon beim EU-Beitritt Österreichs ein großer Diskussionspunkt in der Bevölkerung war", warnen die OGM-Meinungsforscher. (APA)

Share if you care.