Stefan Effenberg zahlt über eine Million Schilling an sein Opfer

16. August 2001, 15:34
posten

Der Schlag ins Gesicht einer jungen Frau kommt daher nicht vor Gericht

München - Der Schlag ins Gesicht einer jungen Frau kommt Fußball-Profi Stefan Effenberg teuer zu stehen. Gegen Zahlung einer Geldauflage von 125.000 Mark (63.911 Euro/879.441 S) sowie von 22.000 Mark (11.248 Euro/154.782 S) Schmerzensgeld an die 32-Jährige wurde das Verfahren gegen den Star des FC Bayern München eingestellt, teilte eine Münchner Justizsprecherin am Donnerstag mit.

Im Oktober vergangenen Jahres hatte der 33 Jahre alte Vater von drei Kindern mit Ehefrau Martina und Freunden die Münchner Nobel-Discothek "P1" besucht. Als es plötzlich mit anderen Gästen zu einem Streit um reservierte Plätze kam, schlug Effenberg der Frau aus London ins Gesicht. Der Bayern-Kapitän sprach nach dem schlagzeilenträchtigen Vorfall von einer "Abwehrreaktion": Die Frau habe ihm bei der Auseinandersetzung ohne Vorwarnung ein Glas Champagner ins Gesicht geschüttet.

Damit entging Effenberg in letzter Sekunde einem Prozess vor dem Münchner Amtsgericht. Noch im Juli hatte der Fußball- Profi einen Strafbefehl in Höhe von 400.000 Mark abgelehnt. (APA/dpa)

Share if you care.