Telegate wird Umsatz- und Ergebnisziel verfehlen

16. August 2001, 12:23
posten

Der Verlust stieg von 0,5 auf 24,5 Mill. DM

Der Münchener Telefon-Auskunftsdienstleister Telegate AG wird seine Umsatzziele nach eigenen Angaben in diesem Jahr verfehlen und rechnet mit einem operativen Verlust. Das geplante ausgeglichene Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei voraussichtlich trotz eines Sparkurses nicht erreichbar, teilte die Nummer zwei in der deutschen Telefonauskunft am Donnerstag in München mit.

Im ersten Halbjahr ist bei Telegate nach Unternehmensangaben ein Verlust von 24,5 (Vorjahr: minus 0,5) Mill. DM entstanden. Telegate wolle bis zum Jahresende auf Ebitda-Basis wenigstens wieder die Gewinnschwelle erreichen.

Der Umsatz von Telegate stieg um zehn Prozent auf 134 (122) Mill. DM (68,5 Mill. Euro/943 Mill. S). Auch das Ziel, den Umsatz 2001 um 50 Prozent zu steigern, sei damit wohl nicht mehr erreichbar, hieß es. Seit Jahresbeginn seien bereits 350 Stellen abgebaut worden. Für das Geschäft in den USA suche Telegate einen strategischen Partner. (APA/Reuters)

Share if you care.