Sandalen mit Socken

16. August 2001, 18:27
posten
Pro von Stefan Gmünder

Erroll Flynn beschäftigte nicht nur einen Fenster-, sondern auch einen Spiegelputzer. Das lohnte sich, denn in seiner Villa gab es mehrere hundert Spiegel, darunter etliche, die in Hüfthöhe hingen. Flynn betrachtete am liebsten diese Partie. John Grisham hat zwar jede Menge Bestseller geschrieben, doch sein Gesicht kennt niemand. Deshalb lässt er sich gern am Flughafen ausrufen, und ich, ich bringe es nicht übers Herz, Sandalen ohne Socken zu tragen.

Bereits als ich klein war, habe ich mich geweigert, Sonne im Herzen und Sandalen ohne Socken zu tragen, wobei der Fall naturgemäß kompliziert liegt. Gegen die Kombination kurze Hosen, Sandalen, keine Socken kann man wenig haben, schließlich möchte man ja nicht unbedingt in einen Topf mit den schwarz besockten, Doc Martin's tragenden Kampfhundstreichlern, Stahlseil-Bungeejumpern und Ohne-Publikum-Stage-Divern geworfen werden.

Lange Hosen mit Sandalen jedoch sind für mich nur "mit" denkbar. Serge Gainsbourg, den ich ansonsten verehre und der es wissen musste, sagte zwar, ein Mann könne gar nicht hässlich genug sein, irrte aber, weil er den durch lange Hosen kontrastierend verstärkten Anblick von gerillten Fußnägeln, wuchernden Zehenhaaren, Hornhaut und Hühneraugen in seiner These nicht bedachte. Auch Menschen, die ihre Informationen aus Men's Health beziehen und denen ihr Fußbett wichtiger ist als ihr Erscheinungsbild, sollten das bedenken.

*****

Contra von Harald Fidler

Am Anfang steht Helmut Zilk. Auch wenn der dann lange nicht aufhört. Bei mir wirkt Zilk jetzt, höchstens ein-, zweimal aufgefrischt, schon gut eine Dekade. Damals hörte ich ihn von Übel für die Menschheit künden. Zu kurzen Socken nämlich, die beim Sitzen das behaarte, meist bleiche Bein des Mannes entblößen. Wenn Zilk das erzählt, wird es wirklich traumatisierend. Seither trage ich Stutzen bis unters Knie.

Traumatisierend war allerdings auch meine Jugend: Ganz falsch waren Sandalen. Noch falscher nur noch Sandalen mit Socken. Und am allerfalschesten Sandalen mit Socken bis zum Knie und dazu noch kurze Hosen. Gerald trug die in unserer Klasse. Und der war genau am selben Tag geboren wie ich. Solcherart astrologisch vorbelastet muss ich besonders vorsichtig sein.

Seit mich alle Bekannten statt mit meinem Vornamen mit "Berufsjugendlicher" rufen, weiß ich freilich, dass man sich auch von den schlimmsten Traumatisierungen der Adoleszenz irgendwann verabschieden sollte. Seither trage ich Schlapfen, manchmal (verschärft!) Sandalen. Ohne Socken, wo denken Sie hin?

Don Johnson, ein weiteres Idol meiner (echten) Jugendzeit, hätte zwar sicher nie in seinem Miami Vice-Leben Sandalen getragen. Aber wenn doch, dann gewiss nicht mit Stutzen.

Ab nächster Woche kremple ich mir wieder die Sakko-Ärmel bis zum Ellbogen hoch.

Share if you care.