US-Quäkerin fordert Freilassung der letzten VolxTheater-Aktivisten

16. August 2001, 09:19
posten

"Ich werde von nun an für die Rechte der Häftlinge in allen Teilen der Welt kämpfen"

Rom - Die amerikanische Quäkerin, Susanna Thomas, die mit den 16 österreichischen Mitglieder der VolxTheaterKarawane drei Wochen in der Strafanstalt von Voghera inhaftiert war, hat zur Freilassung der letzten fünf Mitglieder der Theatergruppe aufgerufen, die wegen Formfehler noch in Alessandria im Gefängnis sind. ,Jetzt, da ich wieder frei bin, ist meine Hauptaufgabe, für die Freilassung und die Unterstützung der politischen Häftlinge in Genua und in allen anderen Teilen der Welt zu kämpfen", sagte Thomas im Interview mit dem italienischen Staatsfernsehen RAI Mittwoch Abend.

Thomas ist unterdessen nach Wien geflogen und wird ihre Reise nach Warren im US-Staat New Jersey fortsetzen, um zu ihren Eltern zurückzukehren. Die 21-jährige Amerikanerin, die sich als überzeugte Pazifistin bezeichnete, erklärte, das Schlimmste an der Haft sei der Mangel an Informationen gewesen. ,Wir wussten nicht was geschehen würde und was draußen geschah", sagte die Frau.

Thomas betonte, alle Mitglieder der VolxTheaterKarawane seien in der Haft sehr solidarisch gewesen. ,Wir haben uns gegenseitig geholfen. Wir haben Seife, Schokolade, Zigaretten und Zahnbürsten geteilt und wir haben uns gegenseitig Mut gemacht", so Thomas. (APA)

Share if you care.