Machbare Dummheit

15. August 2001, 19:09
4 Postings
"Dummheit ist machbar", schrieb Robert Menasse vor ein paar Jahren im STANDARD über die Politik der rot-schwarzen Koalition unter Kanzler Klima. Jetzt wäre es wieder so weit: Lieber Robert Menasse, bitte melden! Wie nennt man das, was die FPÖ-ÖVP-Koalition mit Zuwanderungsquote und "Integrationsvertrag" macht? Sogar die schwarz-blau-freundlichen Schreiber weisen darauf hin, dass dringend benötigte Fachkräfte wie ausländisches Spitalspersonal wegen der 26.000-Schilling-Verdienstgrenze dann nicht mehr hereindarf; oder dass slowenische Kybernetiker, russische Biotechniker oder japanische Topmanager uns was pfeifen werden, wenn wir ihnen mit Westenthalers Sprachpolizei und "Landeskulturkunde" kommen ("Ob Se a nobelpreisverdächtige Studie in Englisch veröffentlicht ham, is' mir wurscht - wer is' der größte Landeshauptmann aller Zeiten, des miassn S' wissen!"). Die Koalition, deren Kanzler ein "neu regieren" versprach, regiert uns in die neue Mittelmäßigkeit hinein. Die ÖVP am Nasenring des FPÖ-Sumpernationalismus. Ah so, das ist eh alles net so ernst gemeint? Vielleicht, aber warum sollen Spitzenkräfte das Risiko eingehen, sich hojacisieren zu lassen? (DER STANDARD, Print- Ausgabe, 16.8.2001)
Share if you care.