Letzter Vorhang im Kleinen Theater Salzburg

15. August 2001, 19:39
posten
Nachdem die öffentliche Hand dem Betriebsverein Kleines Theater (Theater Metropolis) in Salzburg nur noch den Mittelfinger zeigte, hebt sich am 30. August vielleicht dessen letzter Vorhang am Landesgericht (23 S 562/99p, LG Salzburg).

Überlebenskampf an der Tourismusfront verloren

Von der Tourismusfront wird bekannt, dass das Sporthotel Hermine Hiebaum in Wildschönau insolvent ist (19 S 103/01x, LG Innsbruck), ebenso die Hotel Zillertaler Hof GmbH & Co KG in Mayrhofen (19 S 443/97p, jetzt 7 S 7/ 01s, LG Innsbruck) und die Pension der A. Uiblagger GmbH in Lackenhof am Ötscher (27 S 552/95b, LG St. Pölten), der Konkurs des Hoteliers Erich Ramsbacher in Rennweg/Katschberg nach der Verteilung von 1,13 Prozent an die Gläubiger aufgehoben wird (40 S 366/97g, LG Klagenfurt) und am 5. September die Versteigerung des Hiaslwirts in Thalgau stattfindet. Schätzwert: 5,919.370 S (430.177 EURO); Interessenten müssen 2,959.685 S locker machen (E 1.134/00 m, BG Thalgau). Der Konkurs der Gabriele Heidemarie Truppe, Hotelier im kärntnerischen Weißbriach, ist nach Zahlung aufgehoben (41 S 118/00a, LG Klagenfurt). Das Gericht hat die Schließung der Frido-HotelbetriebsGmbH verfügt, die unter dem Dach des Astoria in Bad Hofgastein werkte (23 S 386/01m, LG Salzburg), die Posthotel Nassereith BetriebsgmbH & Co KG kämpft am 24. September ums Überleben (19 S 139/ 01s, LG Innsbruck).

Kein Konkurs da Kostendeckung fehlt

Ebenfalls bekannt gemacht wurde, dass der Konkurs von Karin Droll aus Seeboden, deren Profession Bau und Vertrieb von Energie-Pyramiden ist, mangels Kostendeckung nicht eröffnet wird (41 S 202/01f, LG Klagenfurt). (DER STANDARD, Printausgabe, 16. August 2001)

Share if you care.