NATO will 400 britische Soldaten als Vorhut entsenden

15. August 2001, 16:07
1 Posting

"Waffenruhe muss respektiert werden"

Brüssel - Die NATO will noch in dieser Woche 400 Soldaten nach Mazedonien entsenden. Die aus britischen Soldaten bestehende Vorhut soll das Hauptquartier für die Operation "Essential Harvest" in Skopje aufbauen, sagte NATO-Sprecher Yves Brodeur nach einem Treffen der Botschafter der 19 Staaten der Allianz am Mittwoch in Brüssel. Im Rahmen des Einsatzes sollen die albanischen Rebellen der Untergrundorganisation UCK entwaffnet werden.

Die Soldaten, die eine Kommunikationszentrale errichten und den Kontakt zu den lokalen Behörden herstellen sollen, könnten bereits Ende der Woche am Einsatzort eintreffen, hieß es aus NATO-Kreisen. Wenn bis Mittwoch 17.00 Uhr keine Regierung der Mitgliedsstaaten widerspricht, gilt der Vorschlag der Botschafter als verbindlich. Großbritannien hatte zuvor seine Bereitschaft erklärt, die Vorhut zu stellen.

Waffenruhe muss respektiert werden

Dies bedeutet jedoch noch keine Entscheidung über die Gesamtoperation, betonte Brodeur. Sie könnte jedoch schon beim nächsten NATO-Rat getroffen werden. Zwar gebe es bisher dafür noch keinen Zeitpunkt, möglich sei aber Freitag dieser Woche, wahrscheinlicher aber der kommende Montag. Der Einsatzbefehl für diese Truppe werde aber nur erteilt, wenn die Bedingungen der NATO wie eine stabile Waffenruhe in Mazedonien erfüllt seien, betonte Brodeur.

Der Befehlshaber der geplanten NATO-Truppe von rund 3.500 Mann, Generalmajor Gunnar Lange, dämpfte Erwartungen auf einen raschen Einsatz. Mit der Zustimmung der Rebellen zur Entwaffnung sei nur eine wichtige von mehreren Voraussetzung für eine Entsendung der Soldaten erfüllt worden. "Auch die Waffenruhe muss respektiert werden. Unsere Soldaten werden nicht nach Mazedonien kommen, um Frieden zu schaffen", sagte Lange. 15 NATO-Experten würden derzeit die Einhaltung der Feuerpause beobachten und hätten seit Sonntag von einigen Gefechten berichtet. (dpa)

Share if you care.