Flugpassagiere verhinderten Start einer Chartermaschine

15. August 2001, 13:42
posten

Flugzeug verlor auf dem Weg zur Startbahn Kerosin

Madrid - Mehr als 250 Passagiere eines spanischen Charter-Flugzeugs haben gegen den Start ihrer Maschine nach Übersee rebelliert. Der Pilot des Ferienfliegers der Gesellschaft Air Plus Comet wollte von Madrid zur Dominikanische Republik fliegen, obwohl das Flugzeug schon auf dem Weg zur Startbahn große Mengen Kerosin verlor, wie das spanische Fernsehen am Dienstagabend berichtete.

Ein Passagier filmte, wie literweise Treibstoff am linken Flügel herunterlief. Der Kapitän versuchte, den Gästen zu versichern, der Verlust des Kerosins sei vollkommen normal. Als er zum Start ansetzte, liefen die Passagiere unter lautstarkem Protest im Flugzeug umher.

Die Maschine musste zum Terminal zurückkehren, wo sie von vier Löschfahrzeugen erwartet wurde. Zuvor hatte sich der Start des Flugzeugs bereits fünf Stunden verzögert, weil Treibstoff ausgetreten war. Die Passagiere wurden auf eine andere Maschine umgebucht.(APA/AP)

Share if you care.