Südtirol: Regionalratspräsident begrüßt Freilassung der Karawane

15. August 2001, 13:05
1 Posting

Italienische Staatsanwaltschaft soll Misshandlungen untersuchen

Bozen - Der Regionalratspräsident Trentino/Südtirols, LAbg. Franz Pahl (SVP), hat am Mittwoch die Freilassung der Mitglieder der "VolxTheaterKarawane" aus der Haft in Genua begrüßt. Nun müsste die italienische Staatsanwaltschaft aber auch die Misshandlungen untersuchen, die den Österreichern und anderen Verhafteten in der Polizeikaserne widerfahren sei, verlangte Pahl.

Nur dadurch könne der italienische Rechtsstaat Glaubwürdigkeit bewahren. Die Republik Österreich müsse auch von sich aus die Ahndung der polizeilichen Übergriffe fordern und dürfe rechtsstaatliche Prinzipien nicht aus Gründen politischer Freundschaften vernachlässigen. (APA)

Share if you care.