Israelische Truppen rückten erneut auf autonomes Palästineser-Gebiet vor

16. August 2001, 12:46
posten

"Laufenden Militäroperation mit zahlreichen Soldaten"

Bethlehem - Die israelische Armee ist Dienstag abend mit gepanzerten Fahrzeugen auf autonomes Gebiet bei Bethlehem im Westjordanland vorgerückt. Nach Berichten von Augenzeugen drangen die Soldaten in mehrere Ortschaften ein, die unter palästinensischer Zivilverwaltung stehen, aber von israelischen Sicherheitskräften kontrolliert werden. Es handelte sich um Al Askara, Harmalah, Aouneh und Rahma.

In zwei Ortschaften wurde eine Ausgangssperre verhängt. Die Armee bewege sich auf die autonomen Städte Beit Sahur und Beit Jala zu, teilten die Augenzeugen weiter mit. Ein Sprecher der israelischen Armee lehnte jeden Kommentar ab. Das israelische Fernsehen berichtete von einer "laufenden Militäroperation mit zahlreichen Soldaten".

Zwischen den Truppen und militanten Palästinensern sei es nördlich von Bethlehem zu Schusswechseln gekommen. Am Ortseingang von Bet Jalla stünden starke Einheiten der Armee mit gepanzerten Mannschaftswagen und Panzern.

In der Nacht zum Dienstag war die israelische Armee erstmals seit Beginn der Al-Aksa-Intifada vor knapp einem Jahr in eine autonome Palästinenserstadt eingerückt. Mit Panzern und Bulldozern drangen die Soldaten in das Zentrum von Jenin im Westjordanland ein und zerstörten Teile der Polizeizentrale. (APA/dpa/ag.)

Share if you care.