Werbung und ihre Wirkung im Unterbewusstsein

15. August 2001, 17:17
posten

Neue Berechnungsgrundlagen für Online-Werbung

Das Kölner Marktforschungsinstitut Skopos präsentiert sich auf der diesjährigen Fachmesse online marketing duesseldorf (20. bis 21. August 2001) mit einem neuartigen Test. Dieser soll die Wirksamkeit von Werbung im Unterbewussten ermitteln. Der Implicit Association Test (IAT) wurde in den USA entwickelt. "Damit ergeben sich unter anderem neue Berechnungsgrundlagen für Online-Werbung", so Christian Stamov Roßnagel, Leiter der Skopos-Werbeforschung.

Explizites und implizites Wissen

Grundlage des Tests ist die Annahme, dass jedes Werbemittel explizites und implizites Wissen bei der Zielgruppe aufbaut. Während über explizites Wissen sprachlich Auskunft gegeben werden kann, ist implizites Wissen im Unterbewusstsein verankert. Implizites Wissen rücke zunehmend in den Mittelpunkt der Forschung, da es schneller verarbeitet werde und nachhaltiger wirke. "Werbung braucht keine ungeteilte Aufmerksamkeit, um erfolgreich zu sein", resümiert Roßnagel. Der IAT trage dem Umstand Rechnung, dass Werbung im Internet vor allem der Markenbildung diene. Zudem ermögliche er neue Erkenntnisse über die Klick-Rate hinaus.

Über Skopos

Das Skopos Institut für Markt- und Kommunikationsforschung ist ein Full-Service-Insitut und hat seine Schwerpunkte in den Bereichen Automobil, Telekommunikation, Medien, Marketing, Internet und Konsumgüter. Zu den Kunden zählen unter anderem D2 Vodafone, Siemens, Ericsson und Ford. (pte)

Share if you care.