internettes leichenschauhaus

23. August 2001, 16:43
posten
"wir leben in einer zeit der tränen", trauert steve baldwin in new york. auch wenn viele internetseiten "den tod verdienten, weil sie so bescheuert waren". aber traurig ist es für ihn schon, was da so alles mir nix dir nix aus dem virtuellen raum entschwindet. und drum hat baldwin diesen "gestorbenen" pages einen eigenen friedhof eingerichtet. oder besser gesagt: ein leichenschauhaus. schließlich können die verblichenen hier ja noch angeschaut werden. seit 1996 sammelt er nun schon abgebrochene projekte, fehlgeschlagene versuche und gescheiterte angebote im web. da war zum beispiel die handelsfirma 24/7.com, die mit dem slogan "24 stunden am tag, 7 tage die woche geöffnet" ins feld gezogen war. und auf einmal stand da: "sie sind mit 24/7 verbunden. leider sind wir geschlossen". so schnell kanns gehn. jetzt haben sie ein begräbnis erster klasse until the end of time.

NACHLESE
--> die katzenschleuder
--> lass schrödern, kumpel
--> peter pan - 47-jährig
--> die erleuchtung
--> fremde fantasien
--> der hasen-friedhof
--> popup-endlosschleife
--> schwammerls einsamkeit
--> "captain pecker" gefunden!
--> sexy bremsspur
--> hilfe für tanja
--> fies friesierte schaamhaare
--> odin lebt
--> atat
--> "die schmach der deutschen"
--> i tell you what
--> pig-brother
--> the end
--> abersowasvon überhauptnixlustig
--> abendländische kultursuche
--> der zerberus des internet
--> gfrieser-sammlung
-->die "saubermacher"
--> das böse im buch

Netview mit Roman
Die Internet-Kolumne erscheint jeden Mittwoch neu

LINK
Ghostsites
Share if you care.