Formel-1-Tross in Staugefahr

14. August 2001, 23:38
posten

Wer in Richtung Budapest aufbricht - sollte Grenzübergang Nickelsdorf meiden

Wien - Rennfahren kann Staus bringen: Kommendes Wochenende wird auf dem Hungaroring bei Budapest der Formel-1-Grand Prix von Ungarn ausgetragen. Mit einem Massenansturm von Motorsportfans aus Deutschland und Italien, aber auch aus Österreich wird gerechnet. Der ÖAMTC prognostiziert umfangreiche Behinderungen auf den Durchzugsstrecken und an den Grenzübergängen. Wer aus dem Großraum Wien Richtung Budapest aufbricht, sollte also den Grenzübergang Nickelsdorf meiden. Als Ausweichstrecke empfahl der Club, die Ostautobahn (A4) bei Mönchhof zu verlassen und den Übergang Pamhagen zu benützen. Die beste Route vom südlichen Niederösterreich und dem Mittelburgenland aus führt über die Grenze bei Rattersdorf. (chr, DER STANDARD Print-Ausgabe 14/15.August 2001)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.