An die Österreich-Werbung z. Hd. Arthur Oberascher

14. August 2001, 21:46
posten
Sie haben in der Radioreihe "Im Journal zu Gast" die Aus- und Weiterbildung im Tourismus kritisiert. Ihr Vorschlag war, ein eigenes internationales Tourismus-Studium an einer österreichischen Universität einzurichten. Schwebt Ihnen da die Cornell-University in den USA vor, die eine eigene Tourismus-Fakultät hat?

Sicher würde so etwas zur Wirtschafts-Uni passen. Aber sollte man nicht gleich an ein Fachhochschul-Zentrum denken? Mit mehreren Studienzweigen? Und könnte nicht der Westbahnhof (nebst Geschäften, Kinos, Büros, Wohnungen und Spin-offs) der künftige Standort einer solchen Bildungsschiene sein? Unser Zeichen: sp (DER STANDARD Print-Ausgabe 14/15.August 2001)

Share if you care.