Österreichs U21- Auswahl gewinnt gegen die Schweiz 2:0

15. August 2001, 10:42
posten

Erfolgreiche Probe für EM-Qualifikation gegen Spanien

Dornbirn - Die ÖFB-U21-Auswahl hat am Dienstag in Dornbirn die Generalprobe für das bevorstehende schwere Auswärtsspiel in Spanien im Rahmen der Fußball-EM-Qualifikation erfolgreich bestanden und den "Großen" für Mittwoch gezeigt, wie's geht. Die Mannschaft von Willi Ruttensteiner siegte gegen die Altersgenossen aus der Schweiz, die in ihrer Qualifikations-Gruppe noch keine Niederlage einstecken mussten, dank Treffer von Parapatits (57.) und Wawra (78.) verdient 2:0 und verpatzte damit dem neuen Schweizer Nachwuchs-Coach Bernard Challandes sein Debüt.

Gesicherte Abwehr in den ersten 45 Minuten

In den ersten 45 Minuten setzten beide Teams vor rund 1.200 Zuschauern auf eine gesicherte Abwehr, ein gegenseitiges Abtasten ohne große Höhepunkte war die Folge. Wenn sich auch keine Mannschaft eine klare Feldüberlegenheit erarbeitete, fanden doch die Eidgenossen die besseren Einschussmöglichkeiten vor. In der 11. Minute klärte Rapid-Goalie Payer nach einer missglückten Kopfball-Rückgabe von Mair in höchster Not vor Berisha, in der 28. Minute zögerte Berisha in aussichtsreichster Position zu lange, der Nachschuss von Gygaz aus acht Metern ging über das Tor. Die beste Chance für Österreich vergab Parapatits in der 20. Minute, als er das Leder nach einem Tormann-Fehler nicht im Schweizer Gehäuse unterbrachte.

Tor von Parapatits in der 57 Minute

Nach dem Seitenwechsel aber legten die Österreicher einen Gang zu und riskierten mehr. In der 51. Minute verfehlte ein Kopfball von Mair nach Freistoß von Kahraman noch knapp das Ziel, aber sechs Minuten später sorgte Parapatits für die verdiente Führung der ÖFB-"Fohlen". Der Burgenländer ließ am Sechzehner-Eck zwei Schweizer aussteigen und traf danach unhaltbar flach ins lange Eck.

Tor von Wawra in der 78 Minute

Nach dem 1:0 blieb die Ruttensteiner-Truppe weiter am Drücker. Der Schweizer Goalie Beney hatte bei einem 30-m-Weitschuss von Kiesenebner noch große Mühe, in der 78. Minute jedoch konnte er einen Schuss des LASK-Spielers aus rund 11 m nur kurz wegschlagen und der für Parapatits eingewechselte Wawra staubte zum Endstand ab. Danach spielten die Österreicher das Resultat trocken nach Hause, von den Schweizern war in Hälfte zwei mit Ausnahme eines Meyer-Schusses ans Außennetz (55.) und eines Egglmann-Kopfballes, den Berger entschärfte (89.), nichts zu sehen.

Teamchef Willi Ruttensteiner: "Verdient gewonnen"

ÖFB-U21-Teamchef Willi Ruttensteiner: "Wir haben gegen einen taktisch disziplinierten Gegner verdient gewonnen und ich will der Mannschaft dazu gratulieren. In der ersten Hälfte haben wir zwar Druck nach vorne gemacht, aber der letzte Pass hat nicht funktioniert. In der zweiten Hälfte ist uns das besser gelungen. Das Spanien-Match wird sicher anders, aber durch das gleiche System (4-4-2) der Schweizer kann man durchaus Rückschlüsse ziehen. Wir sind auf dem richtigen Weg und ich hoffe, dass durch solche Partien auch eine Stimmung aufkommt, dass wir einen guten Nachwuchs haben."

"Der Sieg der Österreicher geht auf Grund der zweiten Hälfte in Ordnung, bei uns war in den zweiten 45 Minuten der Kräfteverschleiß zu hoch. Bis zu unserem nächsten Spiel müssen wir auf jeden Fall in der Offensive stärker werden. Ich muss den Österreichern gratulieren, sie haben Fußball mit Herz gespielt", erklärte Teamchef Bernard Challandes. (APA)

  • Österreich - Schweiz 2:0 (0:0)
    Dornbirner Birkenwiese, 1.200 Zuschauer, Schiedsrichter Charles Schaack (LUX)

    Torfolge: 1:0 (57.) Parapatits 2:0 (78.) Wawra

    Österreich: Payer (46. Berger) - Feldhofer - Scharner, Pogatetz - Mair (87. Türtscher), Kiesenebner (87. Sturm), Königshofer, Kahraman (64. Ivanschitz), Ortlechner - Parapatits (71. Wawra), Linz (93. Brandmayer)

    Schweiz: Beney - Schwegler (81. Egglmann), Meyer, Grichting, Magnin - Gygax, Friedli, Marazzi (86. Simon), Melunovic (71. Satilmis) - Muff (58. Zanni), Berisha (71. Oppliger)

    Gelbe Karten: Pogatetz

    Share if you care.