Millionenüberschuldung führten zu Bauinsolvenz in Vorarlberg

14. August 2001, 15:39
posten
Bregenz - Passiva von 20,5 Mill. S (1,49 Mill. Euro) stehen Aktiva von 12,2 Mill. S bei der jüngsten Insolvenz im Baubereich in Vorarlberg gegenüber. Heute Dienstag wurde das Konkursverfahren über die Bauunternehmung Trend Wohnbau aus Nenzing (Bezirk Bludenz) eröffnet, meldete der Kreditschutzverband von 1870.

Von der Insolvenz dürften nach Angaben des KSV etwa 38 Gläubiger betroffen sein. Als Ursache für die Zahlungsunfähigkeit wurden steigende Kreditzinsen und sinkende Quadratmeterpreise im Verkauf angegeben.(APA)

Share if you care.