"Brauchen 3.000 bis 4.000 Facharbeiter"

14. August 2001, 14:45
1 Posting

Oberösterreichischer Wirtschaftslandesrat gegen Zuwanderungs- Einteilung nach Gehalt

Linz - Der oberösterreichische Wirtschaftslandesrat Josef Fill (V) hat in der Diskussion um eine neue Zuwanderungs-Regelung die Bedeutung des Gehalts in Frage gestellt. Oberösterreich benötige Facharbeiter - vor allem in den Bereichen "Metall, Kunststoff, Holz" - und diese würden nicht immer genug verdienen, um als "Schlüsselarbeitskräfte" zu gelten.

Fill betonte, dass Oberösterreich zwar sehr wohl IT-Fachkräfte aus dem Ausland brauche, aber nicht im Ausmaß der wiederholt in Schätzungen genannten 10.000. Dagegen würden rund 3.000 bis 4.000 Facharbeiter benötigt. Solche Arbeitskräfte sollten außerhalb der Quote beantragt werden können. Allerdings sollten sie nicht das Recht besitzen, sesshaft zu werden, sondern nur für eine begrenzte Zeit bleiben zu dürfen. Durch die "Grenzgängerregelung", die im August zwischen Prag und Wien getroffen werde, sei beispielsweise dem Mühlviertel sehr geholfen. (APA)

Share if you care.