Steirer überlebte Busunglück und starb bei Begräbnis des Lenkers

14. August 2001, 22:51
posten

Überlebender des Ambertunnelunfalls erlag einem Herzinfarkt

Graz - Ein 60 Jahre alter Steirer, der als Insasse des Unglücksbusses den Tunnelunfall im Vorarlberger Ambergtunnel überlebt hatte, ist beim Begräbnis eines Opfers an Herzversagen gestorben: Wie die "Kleine Zeitung" in ihrer Dienstag-Ausgabe meldet, hatte der Mann an der Beerdigung des toten Buslenkers teil genommen, als er im Trauerzug leblos zusammen sackte. Als Ursache wird Herzversagen angenommen.

Beerdigung in St. Martin im Sulmtal

In St. Martin im Sulmtal wurde am Montag Josef Koch beerdigt, der als Chauffeur des Busses beim Tunnelunfall in Vorarlberg ums Leben gekommen war. Der 60-Jährige Passagier, der das Unglück überlebt hatte, nahm an dem Begräbnis teil, als er plötzlich zusammenbrach. Ein Mitglied aus der Musikergruppe - ausgebildeter Sanitäter - versuchte noch eine Wiederbelebung, die allerdings erfolglos blieb. Der Pensionist war einem Herzversagen erlegen. (APA)

Share if you care.