Baric auf der Suche nach dem Top-Team

15. August 2001, 18:54
posten

Wohlfahrt beginnt gegen die Schweiz im Tor, Vastic und Brunmayr bilden das Sturmduo

Wien - Teamchef Otto Baric hat sein Team für das freundschaftliche Länderspiel am Mittwoch bekanntgegeben. Im Tor beginnt Franz Wohlfahrt, der zur Pause von Alex Manninger abgelöst wird. Die Manndecker vor Libero Baur sind Neukirchner und Hiden, das Mittelfeld bilden Kirchler, Kühbauer, Hörtnagl, Herzog und Flögel, das Sturm-Duo heißt Vastic und Brunmayr.

Gesucht: Die Idealelf

So ähnlich dürfte die Mannschaft auch für das wichtige WM-Quali-Spiel am 1. September in Valencia aussehen. Otto Baric möchte im 37. Duell mit den Eidgenossen Aufschlüsse für Spanien bekommen. "Im Schweiz-Spiel will ich die ideale Elf für Spanien finden, die Verfassung jedes Spielers sehen und wissen, mit wem ich dann in Valencia rechnen kann. Jeder muss sich bewähren", sagt der Chef.

Aber nicht nur die elf Spieler, die am Mittwoch beginnen, sondern auch andere werden ihre Chance erhalten. Daher wird der Kroate mindestens vier bis fünf Auswechslungen vornehmen. Denn in der WM-Quali muss er von seinem derzeitigen 20 Mann-Kader zwei Leute auf die Tribüne schicken. Für das Heimspiel am 5. September gegen Bosnien-Herzogowina rechnet Baric dann vielleicht auch wieder mit dem derzeit noch verletzten Austrianer Mayrleb. Auch Gilbert Prilasnig könnte nach seinem Wechsel zu Aris Saloniki wieder ein Thema sein.

Schweizer Verletzte beim Training

Bei den Schweizern gab es beim Training am Vormittag zwei Verletzte: Stürmer Leonard Thurre (Servette Genf) erlitt im Vormittagstraining auf einem Nebenplatz des Prater-Stadions im Zweikampf mit Yvan Quentin einen Wadenbreinbruch samt Bänderriss. Johann Vogel (Schlag auf die Kniescheibe) war ein weiteres "Opfer" dieser Trainingseinheit. Mit dem möglichen Ausfall von Vogel stiegen die Chancen für einen Einsatz von Ciriaco Sforza von Beginn an. (APA)

  • Österreich - Schweiz (Mittwoch, Wiener Ernst Happel-Stadion, 20.30 Uhr/live ORF 1/Schiedsrichter: Nicolai Vollquartz/Dänemark):

    ÖSTERREICH: Wohlfahrt (Austria Wien/53 Länderspiele/ab 46. Manninger/AC Fiorentina/7) - Baur (FC Tirol/29/5 Tore) - Martin Hiden (Austria Wien/14/1), Neukirchner (Sturm Graz/13/1) - Kirchler (FC Tirol/14/1), Kühbauer (VfL Wolfsburg/45/5), Alfred Hörtnagl (FC Tirol/25/1), Herzog (Werder Bremen/87/20), Flögel (Heart of Midlothian/19/3) - Vastic (Sturm Graz/32/11), Brunmayr (Grazer AK/3)

    Ersatz: W. Kogler (FC Tirol/25/1), Winklhofer (1. FC Saarbrücken/15), Amerhauser (Grazer AK/8/2), Ibertsberger (FC Tirol/5), M. Weissenberger (TSV 1860 München/7), Wallner (Rapid Wien/1), Kitzbichler (SV Salzburg/7), Muh. Akagündüz (SV Ried/0)

    Es fehlen: Cerny, Stranzl (beide TSV 1860 München), Mayrleb (Austria Wien/alle verletzt), Prilasnig (Aris Saloniki), Schopp (AC Brescia/beide ohne Spielpraxis)

    SCHWEIZ: Pascolo (FC Zürich/53) - Zellweger (FC St. Gallen/8), M. Yakin (FC Basel/21/2), Müller (Olympique Lyon/23/1 Tor), Berner (Grasshoppers Zürich/0) - Sesa (SSC Napoli/29/1), Vogel (PSV Eindhoven/44/1), Fournier (Servette Genf/33/3), Comisetti (Servette Genf/26/4) - H. Yakin (FC Basel/10/3), Frei (Servette Genf/5/4)

    Ersatz: Stiel (Borussia Mönchengladbach/2) - Quentin (FC Zürich/37), Haas (FC Sunderland/9/1), Sforza (Bayern München(75/7), Mazzarelli (AS Bari/9), Celestini (US Troyes/9), Wicky (Atletico Madrid/34)

    Es fehlen: Chapuisat (Grasshoppers Zürich/verletzt), Zwyssig (FC Tirol/auf Abruf), Lonfat (Servette Genf/Nasenbeinbruch), Henchoz (FC Liverpool/für Klub freigestellt), Türkyilmaz (FC Luzern/rekonvaleszent), Thurre (Servette Genf/Wadenbeinbruch, Bänderriss)

    Länderspiel-Bilanz: Bisher 36 Spiele: 24 Österreich-Siege, fünf Remis, sieben Schweizer-Siege; Torverhältnis: 98:48

  • SERVICE

    Stadion-Kassen am Mittwoch ab 9 Uhr gestaffelt bis zu Spielbeginn geöffnet. Karten-Preise für alle Sektoren betragen 200 S (Vollpreis) bzw. 100 S (ermäßigt)

    Die Prater Hauptallee wird nur nach dem Spiel für den Verkehr geöffnet!

    Share if you care.