Kanada klagt über die schwerste Dürre seit langem

14. August 2001, 13:47
posten

Brauner Rasen grün gesprayt - katastrophale Folgen für die Landwirtschaft

Toronto - Kanada leidet unter der schwersten Dürre seit Jahrzehnten. Experten rechnen inzwischen mit "katastrophalen" Folgen für die Landwirtschaft, berichtete die Zeitung "Globe and Mail" am Dienstag. Klimaforscher sprechen von einem "Phänomen". Der Grund: Es habe vom Pazifik bis zum Atlantik in fast keinem Gebiet des zweitgrößten Landes der Erde mit normalerweise sehr unterschiedlichen Witterungsbedingungen in den letzten Wochen ausreichend geregnet.

Erinnerungen an 1961

"Ich kann mich an kein Jahr erinnern, in dem wir eine derartig weit ausgedehnte Trockenheit erlebt haben", sagte David Phillips von der Umweltbehörde Kanadas. Wenn es nicht bald genug Regen gebe, werde die bisher folgenschwerste Dürre des Sommers 1961 übertroffen. Allein die Weizenernte werde wahrscheinlich um etwa ein Fünftel der normalen Erträge geringer ausfallen, warnten Agrarbehörden.

Mehrere Provinzregierungen kündigten Millionen-Hilfen für Farmer an. In weiten Teilen des Landes verlieren Ahornbäume, Kanadas Wahrzeichen, bereits in der zweiten Augustwoche ihre Blätter. In der "Gartenstadt" Victoria am Pazifischen Ozean sprayten Einwohner grüne Farbe über ihren von der Sonne verbrannten Rasen. (APA/dpa)

Share if you care.