"Arabella 92,9" wird aus Altem AKH senden

14. August 2001, 14:03
posten

Sendestart Mitte oder Ende Oktober angestrebt

Das neue Wiener Privatradio "Arabella 92,9" wird aus dem Alten AKH senden. Das gaben die Betreiber des Senders am Dienstag in einer Aussendung bekannt. Als Termin für den Sendestart wird nun Mitte oder Ende Oktober angestrebt, so "Arabella"-Programmleiterin Ilse Krotmayer auf Anfrage der APA. Abhängig sei dies vor allem von der Adaptierung der rund 500 Quadratmeter großen Räumlichkeiten, die derzeit noch vom Vormieter benutzt würden. Klar sei: "Wir bemühen uns, so schnell wie möglich auf Sendung zu gehen."

Millioneninvestitionen in neues Studio

Arabella wird betrieben von der Donauradio Wien GmbH, zu deren Hauptgesellschaftern die Online Media Computerdienstleistungs GmbH und Co KG ("Vienna.at", "Austria.com") aus der Gruppe des Vorarlberger Medienhauses von Eugen A. Ruß ("Vorarlberger Nachrichten") sowie die Teletel-VerlagsgesmbH, eine hundertprozentige Tochter des Nürnberger Telefonbuch-Verlags der Oschmann-Familie, gehören. Dem Sender war im Juni die bisher von "92.9 HitFM" gehaltene Lizenz zuerkannt worden, weil "92.9 HitFM" der "Krone" zuzurechnen sei und mit RPN, das in das "Krone Hitradio" integriert ist, bereits ein Mediaprint-Radio im Wiener Versorgungsgebiet sendet.

In die neuen Studioräumlichkeiten solle nun ein zweistelliger Millionenbetrag investiert werden, hieß es. Wolfgang Struber, neu ernannter Assistent der Geschäftsführung, betonte, das Alte AKH liege nicht nur sehr zentral. Es gebe auch "kaum Räumlichkeiten in Wien, die so viel Flair haben, wie unsere neuen Studios im Alten AKH".

Parallel dazu laufe die Bewerbungsfrist für die Mitarbeiter des neuen Senders, so Krotmayer. (APA)

Share if you care.