Wien beantragt zumindest 150 zusätzliche Schlüsselkräfte

14. August 2001, 13:03
posten

Vizebürgermeister Rieder sieht "krasse Schönheitsfehler" der Quotenregelung

Wien - Mit scharfen Worten hat sich Wiens Vizebürgermeister Sepp Rieder(S) gegen die neue Zuwanderungsquotenregelung ausgesprochen. "Die Regelung hat krasse Schönheitsfehler", betonte er. "Das ist ein fauler Kompromiss zwischen der opportunistischen Haltung der FPÖ und der kurzfristigen Bedienung der Wirtschaft."

Laut Auskunft des Büros von Integrationsstadträtin Renate Brauner werde man zumindest 150 zusätzliche Schlüsselarbeitskräfte beantragen. "Es ist aber durchaus möglich, dass wir bis zu 500 zusätzliche Schlüsselkräfte beantragen, weil auch die ohnehin schon niedrige Quote der unselbstständig und selbstständig Beschäftigten ab nächstem Jahr in die Schlüsselarbeitsplatz-Quote fällt", so Brauner-Sprecher Stefan Leeb.

Heuer hatte Wien 750 Schlüsselkräfte zugeteilt bekommen und 900 gefordert. Diese fehlenden 150 will man nun jedenfalls nachfordern. Heuer waren Wien auch noch 250 selbstständig und unselbstständig Beschäftigte zugestanden worden - man hatte 350 gefordert. Diese 350 gehen nächstes Jahr voll in der Schlüsselquote auf. "Wenn dem so ist, werden wir diese 350 natürlich auch beantragen, womit wir auf 500 zusätzlichen Arbeitskräfte wären", betonte Leeb.

Rieder geht überhaupt davon aus, dass Wien 900 tatsächliche Schlüsselarbeitskräfte braucht. Die derzeitige Regelung sieht aber vor, dass in der Quote von 900 auch die "Kernfamilie" (Frau und Kinder) enthalten sind. "Das bedeutet, dass wir nur zu einem Drittel, maximal der Hälfte unseren Bedarf erfüllt sehen", kritisierte Rieder.

Wien darf übrigens nach Auskunft des Wirtschaftsministeriums wie alle anderen Bundesländer zuzüglich zur eigentlichen Quote regionalen Mehrbedarf für Schlüsselarbeitskräfte anmelden. In diesem Punkt hatte anfangs Unklarheit geherrscht, ob auch jene Bundesländer diese Möglichkeit haben, die nicht direkt an ein EU-Erweiterungskandidatenland grenzen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.