Südkorea lässt zum Befreiungstag 950 Strafgefangene frei

14. August 2001, 12:07
posten

Erinnerung an Ende der japanischen Fremdherrschaft

Seoul - Südkoreas Regierung hat am Dienstag landesweit 950 Strafgefangene aus insgesamt 41 Justizvollzugsanstalten auf freien Fuß gesetzt. In den Genuss der Amnestie kamen nach Angaben des Justizministeriums in Seoul auch 44 Straftäter, die zehn oder mehr Jahre im Gefängnis verbrachten. Anlass für den Straferlass war der 56. Jahrestag der Befreiung ganz Koreas von der japanischen Kolonialherrschaft (1910-45), der an diesem Mittwoch begangen wird.

Von der Amnestie ausgeschlossen waren Schwerverbrecher, die unter anderem wegen organisierter Kriminalität, Vergewaltigung sowie Menschen- und Drogenhandels verurteilt wurden.

Südkorea hat ebenso wie China scharf gegen den Besuch des japanischen Regierungschefs im Yasukuni-Schrein protestiert, in dem auch verurteilte japanische Kriegsverbrecher geehrt werden. In Seoul schnitten sich zwanzig Männer aus Protest den kleinen Finger ab. (APA/dpa)

Share if you care.