Telekom-Anleger stellt Strafanzeige gegen Deutsche Bank

14. August 2001, 10:37
posten

Anzeige bei Staatsanwaltschaft Frankfurt eingereicht

Nach dem rasanten Kurssturz der Telekom- Aktie hat ein Anleger nach Informationen des Magazins "Telebörse" Strafanzeige gegen die Deutsche Bank wegen Betrugs gestellt. Die Anzeige sei im Auftrag des Mandanten von der Anwaltskanzlei Wiebe und Collegen (Hannover) bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt eingereicht worden, berichtete das Anlegermagazin am Montag in Frankfurt. Anlass seien die massiven Kursverluste der T-Aktie.

Anleger vertraute auf Kaufempfehlung

"Auf Grund der Kaufempfehlung der Deutschen Bank hat unser Mandant am 6. August Aktien der Telekom gekauft", sagte Rechtsanwalt Hans-Joachim Wiebe der "Telebörse". Danach war der Kurs auf Grund der Platzierung von 44 Mill. Telekom-Aktien durch die Deutsche Bank im Auftrag eines Kunden abgestürzt. (APA/dpa)

Share if you care.