Zuviel Eis und Bier schädlich für den Magen

14. August 2001, 12:51
posten

Vor allem dann, wenn beides kalt und reichlich zu sich genommen werden

Wien/Karlsruhe - Wenn es jetzt wieder heiß wird, steigt in Österreich der Appetit auf Eis, aber auch auf Alkohol hältige Getränke wie Bier. Beides schädigt aber den Magen, vor allem dann, wenn sie sehr kalt und reichlich zu sich genommen werden. Glücklicherweise kennen Homöopathen Arzneimittel, die bei einem übermäßigen Genuss von Eis und Bier mit einhergehender Übelkeit hilfreich sein können, hieß es heute, Dienstag, in einer Aussendung.

Nach einem Überkonsum von Bier (Biergastritis) sollte man Kalium bichromicum einnehmen, empfiehlt die Deutsche Homöopathie Union (DHU), deren Vertreter in Österreich die Dr. Peithner KG in Wien ist. Wer zu viel Eis geschleckt hat, kann auf Pulsatilla, zu deutsch Küchenschelle, zählen, heißt es in einem Info-Folder der DHU.

Die Homöopathie gilt als Reiz- und Regulationstherapie. Das heißt, sie regt den Organismus zur Selbstheilung an und gilt daher als besonders verträglich. (APA)

Share if you care.