Julian Knowle im Finale von Graz

18. August 2001, 18:29
posten

Russe Schukin effizienter als Marach

Graz - Österreich ist im sonntägigen Finale der mit 75.000 Dollar dotierten CA-Challenge in Graz mit Julian Knowle vertreten. Der Vorarlberger rang am Samstag in der Vorschlussrunde den Usbeken Wadim Kutsenko in einer 2:11 Stunden dauernden Hitzeschlacht mit 3:6,6:4:6:4 nieder und trifft im Endspiel am Sonntag (14:00 Uhr) auf den Russen Jurij Schukin, der mit dem 6:3,7:6 (7/3) gegen Lokalmatador Oliver Marach den Traum von einem rein österreichischen Finale zunichte machte.

"Das war heute das erwartet schwere Match und ich bin heilfroh, es gewonnen zu haben", sagte der als Nummer vier gesetzte Vorarlberger nach seinem Dreisatzsieg gegen Wadim Kutsenko. Das entscheidende Break glückte ihm beim Stande von 4:4. Er hätte nach dem Freitagmatch Probleme im rechten Adduktorenbereich und daher schmerzstillende Mittel einnehmen müssen. "Daher habe ich mich am Anfang nicht gut genug bewegt. Egal wie das Finale auch endet, ich nehme viel Vertrauen für die Qualifikation für die US Open nach drüben mit."

Oliver Marach seinerseits ließ gegen Schukin zwölf von insgesamt 13 Breakchancen ungenützt, während der Russe zwei von drei verwertete. "Das musste sich ja rächen", meinte der 21-jährige Grazer. (APA)

Share if you care.