Euro steigt wieder über 0,9000 Dollar

14. August 2001, 08:57
posten

Resultat einer aktuellen "Dollar-Schwäche"

Wien - Der Euro kletterte erstmals seit April 2001 wieder über die psychologisch wichtige Marke von 0,9000 Dollar. Eine Händlerin berichtete von einem langsamen aber stetigen Anstieg der Gemeinschaftswährung und bezeichnete die Kursentwicklung als Resultat einer aktuellen "Dollar-Schwäche". Als Stärke des Euro wollte sie den Anstieg nicht interpretieren. Der Euro markierte gegen 16:15 Uhr sein bisheriges Tageshoch bei 0,9009 Dollar, kam im weiteren Verlauf allerdings wieder etwas zurück.

Laut Marktteilnehmern liegt kein neuer fundamentaler Grund für die festere Tendenz vor. Ein Händler verwies zur Erklärung auf die anhaltenden Sorgen am Markt über den Zustand der US-Wirtschaft. Ein Teil der Bewegung käme allerdings auch aus dem Dollar/Yen-Handel, kommentierte eine Händlerin. "Der Dollar steht nach wie unter Druck", hieß es weiter. Um 16:30 notierte der Euro mit einem Kurs von 0,9000 Dollar. (APA)

Share if you care.