Countdown für den digitalen Lauschangriff

13. August 2001, 16:26
2 Postings

Bis 31. August sollen Standards zur Überwachung von digitalen Telefonnetzen erarbeitet sein

Der Countdown für den Lauschangriff auf digitale Netze läuft auf Hochtouren. Das European Telecom Standards Institute (ETSI) plant mit Mitgliedern der Arbeitsgruppe "Lawful Interception" bis zum 31. August einen europäischen Standard für universelle Schnittstellen. Diese sollen Nachrichtendiensten und Polizei Zugang zu allen digitalen Telefonnetzen, wie etwa PSTN, ISDN, GSM und GPRS, zum Zweck der Überwachung, bieten.

Betreiber müssen mithelfen

In dem EU-Papier, das unter ENFOPOL 55 bekannt ist, werden Provider und Betreiber digitaler Netze dazu aufgefordert, Möglichkeiten für eine simultane Überwachung mehrer Teilnehmer zu schaffen. Allerdings wird wie Heise berichtet, strikt gefordert, dass die ermittelnden Behörden strengster Geheimhaltung unterliegen und deren Identität nicht bekannt werden darf. Somit können europaweit alle Geheimdienste über die Schnittstellen auf das digitale Telefonnetz zugreifen. Der Netzbetreiber muss über die Anzahl und die Durchführung der Überwachung Stillschweigen garantieren. (red)

Share if you care.