AT&T auf der Suche nach weiteren Kabelnetz-Interessenten

13. August 2001, 15:01
posten

Nach Ablehnung der Comcast - Zuletzt Gespräche mit Microsoft und Disney

Der US-Telekomgigant AT&T Corp, New York, ist nach der Ablehnung des Kaufangebots der Comcast Corp, Philadelphia, über 40 Mrd. Dollar (44,8 Mrd. Euro/616 Mrd. S) aktiv auf der Suche nach weiteren möglichen Interessenten für die Kabel-TV-Sparte, schreibt "The Wall Street Journal" (WSJ, Montagausgabe). So seien dazu am Freitag Gespräche mit Microsoft Corp, Redmond, und Walt Disney Co, Burbank, geführt worden, heißt es in dem Bericht mit Bezug auf unternehmensnahe Kreise. Disney wird Interesse nachgesagt, da durch die Übernahme des AT&T-Kabelnetzes mit fast 14 Mill. Haushalten eigene Defizite bei der Distribution ausgeglichen werden könnten.

Microsoft sehr interessiert

Microsoft wiederum sei an der Kabelsparte interessiert, weil AT&T bereits früher Gespräche mit AOL Time Warner Inc, Dulles, über eine Fusion der jeweiligen Kabelsparten geführt hatte. AOL Time Warner gilt als einer der größten Konkurrenten von Microsoft. Microsoft ist sowohl an AT&T, als auch an Comcast beteiligt. Auch Cox Communications, Atlanta, wird als Interessent für die Kabelsparte von AT&T gesehen. AT&T könnte neben einem direkten Verkauf des Bereichs auch eine "subventionierte Ausgliederung" in Betracht ziehen, bei welcher ein Interessent im Vorfeld der Ausgliederung Anteile am Kabelbereich erwirbt. Im Sinne der Aktionäre solle jedenfalls ein deutlich höherer Preis erzielt werden, als von Comcast vor einigen Wochen geboten, sagte laut WSJ ein Unternehmensvertrauter. (APA/vwd)

Share if you care.