Lunacek fordert "lückenlose Aufklärung"

13. August 2001, 14:20
posten

Grüne hoffen auf baldige Freilassung der VolxTheaterKarawane

Wien - Die Grünen hoffen auf eine baldige Freilassung der in Genua inhaftierten Aktivisten der VolxTheaterKarawane. Laut Auskünften der Anwälte lägen ausschließlich Indizien und Informationsweiterleitungen aus Österreich, aber keine Beweise gegen die Aktivisten vor, so die außenpolitische Sprecherin der Grünen, Ulrike Lunacek, in einer Aussendung am Montag. Lunacek forderte außerdem neuerlich die "lückenlose Aufklärung" über die Informationsweitergabe von Innenminister Ernst Strasser (V) und Aussenministerin Benita Ferrero-Waldner (V) rund um die Inhaftierung der Volxtheater-AktivistInnen.

Erst vor wenigen Tagen habe, so Lunacek, der italienische Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi in seinem Antwortschreiben an Bundespräsident Thomas Klestil darauf hingewiesen, dass Meldungen von österreichischen Behörden einen wesentlichen Einfluss auf die Inhaftierung bzw. Haftverlängerung der Volxtheater-AktivistInnen hatten. "Strasser und Ferrero sind zutiefst unglaubwürdig in ihren Versuchen, von ihrer Verantwortung abzulenken", so Lunacek. (APA)

Share if you care.