Grüne fordern Sofortmaßnahmen Forstingers

14. August 2001, 22:14
1 Posting

"Verbesserung des Fahrverhaltens wäre notwendig" - Bauliche Maßnahmen zweitrangig

Wien - Die Grünen haben Verkehrsministerin Monika Forstinger (F) dazu aufgefordert, mit Sofortmaßnahmen auf die zahlreichen Tunnelunfälle der vergangenen Tage zu reagieren. Forstinger solle nicht nur über bauliche Maßnahmen wie die Errichtung zweiter Tunnelröhren in zehn bis 15 Jahren nachdenken, sondern versuchen, eine Veränderung des Fahrverhaltens herbeizuführen. Die Autofahrer seien oftmals nicht darauf vorbereitet, wie man sich im Tunnel verhält, meinte die Grüne Verkehrssprecherin Eva Lichtenberger am Montag vor Journalisten.

Gefahrenquelle Lkw-Fahrer

Eine weitere Gefahrenquelle droht laut Lichtenberger in den "katastrophalen Arbeitsbedingungen" für Lkw-Fahrer, die aus Übermüdung immer wieder die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlieren würden. "Ohne Milliardeninvestitionen könnte Forstinger in diesen beiden Bereichen sofort eine Verbesserung der Verkehrssituation bewirken. Danach kann man mit guten Gewissen bauliche Maßnahmen diskutieren", so Lichtenberger.(APA)

Share if you care.