Jihad bekennt sich zu Anschlag bei Haifa

12. August 2001, 19:54
posten

"Heroische Operation als Antwort auf Verbrechen des zionistischen Gebildes"

Beirut - Die radikale Palästinensergruppe Islamischer Heiliger Krieg (Jihad) hat Sonntag nachmittag die Verantwortung für den jüngsten Selbstmordanschlag in der Nähe der nordisraelischen Stadt Haifa übernommen, bei dem rund 20 Menschen verletzt wurden. In einer der Nachrichtenagentur Reuters in Beirut übermittelten Erklärung heißt es, ein Jihad-Kämpfer, der 28-jährige Muhammad Mahmoud Nasr, habe sich im Wall Street-Cafe in Kiryat Motzkin in die Luft gesprengt.

"Wir vom Islamischen Jihad haben mit dieser heroischen Operation auf die Verbrechen und die Massaker am palästinensischen Volk, die das zionistische Gebilde begangen hat, geantwortet", heißt es in der Erklärung.

Die Verantwortung für den folgenschweren Bombenanschlag am Donnerstag in Jerusalem mit 16 Toten hatte ursprünglich ebenfalls der Jihad übernommen. Nachdem auch die radikalislamische Hamas die Verantwortung übernommen hatte, widerrief der Jihad seine Angaben.

Auch der von der libanesischen Hisbollah betriebener Fernsehsender Al Manar berichtete, die Jihad habe den jüngsten Anschlag in Nordisrael begangen. (AP/Reuters)

Share if you care.