US-Schüler glauben nicht an George Bushs texanische Herkunft

16. August 2001, 15:56
1 Posting

Präsident "kommt aus Washington"

Albuquerque - US-Präsident George W. Bush muss bei Kindern um seinen Ruf als heimatverbundener Texaner fürchten. Als der aus dem US-Staat Texas stammende Politiker am Mittwoch in Albuquerque im benachbarten Staat New Mexico Grundschüler fragte, ob sie wüßten, wo er herkomme, antworteten diese: "Washington".

Um die Kinder auf die richtige Fährte zu bringen, fragte Bush, ob sie nicht wüßten, wie New Mexicos östlicher Nachbarstaat heiße. Doch statt der richtigen Antwort Texas schallte ihm der Ruf "Washington D.C." entgegen. Sie hätten in dem Buch "Woodrow, die Maus im Weißen Haus" gelesen, der Präsident komme aus der Hauptstadt, sagten die Kinder.

Bush hatte sich während des Wahlkampfes im vergangenen Jahr stets stolz über seine texanische Herkunft geäußert und vor kurzem gesagt, er sei in Texas aufgewachsen und wolle dort auch sterben. (APA/Reuters)

Share if you care.