Die Rennstrecke Westautobahn

12. August 2001, 12:39
6 Postings

Porschefahrer brauste mit 226 km/h dahin

Linz - Mit einer Rennstrecke verwechselte Samstagabend ein Wiener Porschefahrer die Westautobahn (A 1) bei Asten (Bez. Linz- Land) in Oberösterreich: 226 Stundenkilometer maß die Gendarmerie, die in der Nacht auf Sonntag im Zuge einer "Aktion Scharf" Tempokontrollen durchführte.

Gegen 21.00 Uhr konnten die Gendarmen den Raser stoppen. Er hatte sich nach eigenen Angaben von einem ungarischen Autolenker provozieren und zum Druck aufs Gaspedal verleiten lassen. Normalerweise fahre er nicht so schnell, meinte der Wiener zu den Beamten: "Mich hat der Teufel geritten."

Dieser "Ritt" kam dem Wiener teuer zu stehen: 10.000 Schilling Geldstrafe, eine Anzeige und die Abnahme des Führerscheins an Ort und Stelle. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Symbolbild

Share if you care.