Mountainbike: Schweizer Sonntag in Kaprun

12. August 2001, 19:44
posten

Thomas Frischknecht gewann den Cross Country-Bewerb, Barbara Blatter fixierte den Weltcup-Gesamtsieg

Kaprun - Schweizer FahrerInnen dominierten die Sonntag-Bewerbe der Mountainbike-Weltcuprennen in Kaprun, die Generalprobe für die dortige WM im nächsten Jahr. Vor über 10.000 Zuschauern holte im Cross-Country Thomas Frischknecht vor Österreich-Rundfahrt-Sieger Cadel Evans (Australien) erstmals nach zwei Jahren wieder einen Tagessieg (den 17. seiner Karriere) und der Olympia-Zweiten Barbara Blatter genügte im Damenbewerb ein fünfter Rang, um wie schon im Vorjahr den Weltcup-Gesamtsieg zu holen. Beste heimische Vertreter waren Robert Kirchler (41.) bzw. Bärbel Jungmeier (13.).

Blatter, die Nummer eins der Weltrangliste, verlor zwar fast sieben Minuten auf die siegreiche Spanierin Marga Fullana, liegt nun aber vor den letzten Rennen in zwei Wochen in Mt. St. Anne (Kanada) außer Reichweite ihrer Rivalinnen. 365 Punkte beträgt der Vorsprung der 30-jährigen Züricherin, die in den vorangegangenen fünf Rennen drei Siege und zwei zweite Plätze verzeichnet hatte.

Evans lag im Ziel 51 Sekunden hinter dem Zürcher, der in dieser Saison nur vier der bisherigen sieben Weltcuprennen bestritten hat. Frischknecht war übrigens in der Nacht sein Bike gestohlen worden, doch kurz vor dem Start wurde es in einem anderen Hotel wieder gefunden. Nicht am Start war der Österreicher Hans-Peter Obwaller, der bei der Bank-Austria-Tour Rang zwei hinter Evans belegt hatte. (APA)

  • Ergebnisse Cross-Country:

    Herren (36,9 km): 1. Thomas Frischknecht (SUI) 2:02:07 - 2. Cadel Evans (AUS) + 0:51 - 3. Roel Paulissen (BEL) 2:28 - 4. Kashi Leuchs (NZL) 2:48 - 5. Filip Meirhaeghe (BEL) 3:11 - 6. Michael Rasmussen (DEN) 3:22 - weiter: 41. Robert Kircher (AUT) 14:49 - 47. Peter Presslauer (AUT) 15:51 - 48. Markus Weber (AUT) 15:56 Weltcupstand (nach 7 von 8 Rennen): 1. Miguel Martinez (FRA) 947 - 2. Jose Antonio Hermida (ESP) 895 - 3. Roland Green (CAN) 851

    Frauen (29,520 km): 1. Marga Fullana (ESP) 1:59:22 - 2. Irina Kalentjewa (RUS) 2:40 - 3. Annabella Stropparo (ITA) 3:23 - 4. Sabine Spitz (GER) 5:32 - 5. Barbara Blatter (SUI) 6:53 - 6. Anna Szafraniec (POL) 8:29 - weiter:13. Bärbel Jungmeier (AUT) 15:43 - 14. Hildegard Embacher (AUT) 16:02 - 21. Petra Schorkmayer (AUT) 21:13 Weltcupstand (nach 7 von 8 Rennen): 1. Blatter 1.315 (Gesamtsiegerin) - 2. Fullana 950 - 3. Caroline Alexander (GER) 815 (Forts. mögl.) hr/gw

  • Ergebnisse Downhill (Samstag)

    MÄNNER: 1. Greg Minnaar (RSA) 6:06,89 Min - 2. Cedric Garcia (FRA) 0,89 Sek zurück - 3. Nicolas Vouilloz (FRA) 3,42 - 4. Steve Peat (GBR) 7,49 - 5. Tomas Misser-Vilaseca (ESP) 9,04 - 6. Cyril Lagneau (FRA) 12,01 - weiter: 67. Mathias Haas 59,87. Markus Petschenig (beide AUT) nicht im Ziel

    FRAUEN: 1. Anne-Caroline Chausson (FRA) 7:01,70 Min - 2. Tracy Moseley (GBR) 9,45 - 3. Sabrina Jonnier (FRA) 10,76 - 4. Fionn Griffith (GBR) 12,29 - 5. Missy Giove (USA) 18,50 - 6. Katja Repo (FIN) 18,71 - weiter: 17. Petra Bernhard 1:12,19 Min - 26. Petra Osbitsch 1:53,10 - 29. Anita Molcik (alle AUT) 2:34,09

    Share if you care.