Elf Verletzte bei Unfall auf der Großglockner Hochalpenstraße

11. August 2001, 18:20
posten

Polnischer Kleinbus umgestürzt

Salzburg - Auf der Großglockner Hochalpenstraße kam es am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr zu einem schweren Unfall: Nach ersten Angaben verunglückte ein Kleinbus mit polnischem Kennzeichen. Bei dem Unglück seien elf Personen verletzt worden, teilte das Rote Kreuz mit. Es gebe einen Schwerverletzten. Zwei Rettungshubschrauber waren an der Unglücksstelle im Einsatz.

Bei Kehre gegen Leitschiene geprallt

Der mit polnischen Urlaubern besetzte Kleinbus war nach ersten Angaben talwärts in Richtung Bruck unterwegs gewesen. Bei Kehre drei passierte das Unglück. Der Bus war gegen die Leitschiene geprallt. Diese hielt stand und verhinderte einen Absturz des Fahrzeuges. Der Kleinbus wurde auf die Straße katapultiert und stürzte um. Die Zahl der Schwerverletzten habe sich auf drei Personen erhöht, teilte das Rote Kreuz mit.

An der Unfallstelle waren zwei Rettungshubschrauber, ein Notarztwagen und fünf Rettungswagen mit ihren Hilfsmannschaften im Einsatz. Die Großglockner Hochalpenstraße wurde wegen der Rettungsmaßnahmen gesperrt. (APA)

Share if you care.