WestLB-Gespräche mit British Telecom ausgesetzt

11. August 2001, 16:03
posten

Möglicherweise folgen weitere Angebote

Die Gespräche der Westdeutschen Landesbank (WestLB) mit der British Telecom (BT) über den Kauf des Festnetz-Geschäfts des britischen Telekommunikationsunternehmens sind nach einem Bericht der "Welt am Sonntag" vorläufig ausgesetzt worden. In einem am Samstag verbreiteten Vorabbericht der Sonntagszeitung heißt es unter Berufung auf britische Bankenkreise, der BT lägen noch weitere Angebote aus dem Ausland vor. "Kein Kommentar", sagte dazu ein Sprecher der WestLB auf Anfrage.

395 Milliarden Schilling Angebot

Aus Industriekreisen war am Sonntag zu hören gewesen, ein Konsortium unter Führung der WestLB befinde sich in Gesprächen mit BT. Die britische "Sunday Times" hatte berichtet, das Konsortium habe 18 Milliarden Pfund (28,7 Mrd. Euro/395 Mrd. S) für das gesamte Festnetz-Geschäft von Britisch Telecom geboten. (APA/Reuters)

Share if you care.