Schweinische Version von "Big Brother" im Internet

11. August 2001, 16:00
posten

Tiere nach britischen Politikern benannt - "Blair Pig" gilt als Favorit

Mit einer schweinischen Version der Reality-Show "Big Brother" will ein britischer Biobauer Geld für die von der Maul- und Klauenseuche (MKS) geschädigte Landwirtschaft sammeln. Ab September präsentiert Richard Counsell seine Show "Pig Brother" im Internet. Fünf Schweine werden vier Wochen lang rund um die Uhr von drei Kameras beim Fressen, Suhlen und Schlafen beobachtet.

Wettbüro inklusive

Zuschauer können per Telefon eines der Schweine aus der Show wählen. Außerdem können Wetten auf den Gewinner abgeschlossen werden. Favorit mit einer Quote von 2:1 ist derzeit "Blair Pig", bei dessen Namen der britische Premierminister Tony Blair Pate stand. Auch die anderen vier Schweine tragen die Namen britischer Politiker.

Erlöse für britische Bauern

Die Erlöse aus den Wetten und der Telefonabstimmung fließen in einen Fonds für britische Bauern. Infolge der im Februar ausgebrochenen MKS-Epidemie mussten in Großbritannien etwa 3,7 Millionen Tiere geschlachtet werden. Auch in Österreich startete ein Jungbauer eine "Stall-Reality-Show". Sowohl Schweine als auch Kühe können hier 24 Stunden am Tag betrachtet werden.(APA/AP)

Share if you care.