Die Austria gewinnt das Lustenauer Derby

11. August 2001, 14:22
posten

Schneider wurde im ersten Spiel nach seiner Rotsperre erneut ausgeschlossen

Lustenau - Die Austria Lustenau hat sich am Freitag im Prestige trächtigen Lokalderby gegen den FC Lustenau mit 3:1 (1:1) durchgesetzt und die Nummer eins-Stellung in Lustenau gefestigt. Dabei hatten beide Mannschaften einen eher nervösen Beginn, von dem sich der FC schneller erholte und durch einen Treffer von Resch (21.) auch in Führung gingen. Doch mit Fortdauer des Spiels wurde die Austria immer stärker und schnürte den Gegner teilweise in dessen Hälfte ein.

Der Lohn kam noch vor der Pause, als Patocka nach Kopfball-Verlängerung von Vujic zum Ausgleich traf (42.) Auch nach der Pause drückte die Austria, abermals war es Patocka, der höher sprang als die Lustenauer Verteidigung und per Kopf auf 2:1 stellte. In der Schlussphase wurde es hektisch: Nach Foul von Mendes am durchgebrochenen Edvaldo entschied Schiedsrichter Drabek auf Elfmeter und schloss den Lustenauer Goalie zudem aus. Theo Grüner traf im ersten Versuch, musste aber noch ein Mal antreten, weil Mendes wegen einer Verletzung das Feld noch nicht verlassen hatte. Aber auch im zweiten Anlauf behielt Grüner die Ruhe und sorgte für die Entscheidung.

Für den negativen Höhepunkt sorgte dann Martin Schneider. In seinem ersten Spiel nach Rot-Sperre wurde er nach einer Tätlichkeit, die vom Schiedsrichter-Assistenten angezeigt wurde, abermals ausgeschlossen. (APA)

  • Austria Lustenau - FC Lustenau 3:1 (1:1)
    Reichshofstadion Lustenau, 7.000, Drabek.

    Torfolge: 0:1 (21.) Resch 1:1 (42.) Patocka 2:1 (73.) Patocka (Kopf) 3:1 (82.) Grüner (Foulelfer)

    Rote Karten: Mendes (79./FC Lustenau/Torraub), Schneider (90./FC Lustenau/Tätlichkeit)
    Gelbe Karten: Lang, Kristo, Vujic bzw. B. Friesenbichler, Orie

    Share if you care.