Mormonenzeitung manipulierte Foto von James Dean

10. August 2001, 20:09
posten

Zigarette wurde wegretuschiert

US-Filmikone James Dean ist von einer mormonischen Tageszeitung seines wichtigsten Attributs beraubt worden. Die in Salt Lake City erscheinende "Desert News" druckte auf ihrer Titelseite ein großes Foto des 1955 verunglückten Schauspielers, entfernte daraus jedoch die aus dem Mundwinkel hängende Zigarette.

Herausgeber Rick Hall entschuldigte sich am Donnerstag bei den Lesern für diesen Verstoß gegen journalistische Grundsätze. Er sei besorgt gewesen, dass die Zigarette zu viel Aufmerksamkeit auf sich ziehe. Hall habe die Redaktion ursprünglich angewiesen, ein Foto Deans ohne Glimmstängel zu finden, was aber offenbar schwieriger war als die digitale Bearbeitung. Die meisten Abonnenten der Zeitung sind Mormonen, die das Rauchen strikt ablehnen. (APA/AP)

Share if you care.