General Partners - Kössner und Chwala legen Vorstandsmandate zurück

10. August 2001, 18:06
posten

Aufsichtsrat bestellt Heimo Keber neu in den Vorstand

Wien - Der Aufsichtsrat der börsenotierten General Partners Immobilienbesitz AG hat den Rücktritt von Mag. Corina Chwala (38) und Wolfgang Kössner (32) zur Kenntnis genommen. Die beiden haben ihr Vorstandsmandat bereits am Mittwoch dieser Woche zurückgelegt, wie heute bekannt wurde. Kössner, "Kopf" der General Partners Gruppe rund um General Partners Immobilien und General Commerce Bank (vormals WMP Bank) befindet sich seit einer Woche in Haft.

Neu in den General Partners-Vorstand bestellt hat der Aufsichtsrat heute Mag. Heimo Keber (37). Die Gesellschaft wird nunmehr von den beiden Vorständen Josef Strasser (41) und Mag. Heimo Keber kollektiv zeichnungsbefugt vertreten, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit.

Vor einer Woche festgenommen

Vor einer Woche hat die Kriminalpolizei Wolfgang Kössner und drei weitere Personen festgenommen. Die Verhaftungen fanden in Klagenfurt und Wien statt. Gegen Kössner hatte die Hypo-Alpe-Adria Bank in einer am 10. Juli eingebrachten Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Klagenfurt schwere Vorwürfe erhoben: Kössner soll Anleger und Geldgeber um "mehrere Millionen Schilling" und das Klagenfurter Bankinstitut selbst um mehr als 100 Mill. S (7,27 Mill. Euro) geschädigt haben.

Als Grund für die Verhaftung Kössners und drei weiterer Personen aus dessen Umkreis nannte der Klagenfurter Kripo-Chef Walter Fischer Flucht-, Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr. Zur Sache selbst wollte und konnte der Leiter der kriminalpolizeilichen Abteilung nichts sagen, weil diese bereits gerichtsanhängig sei. Er sprach nur von einem "sehr komplexen Sachverhalt", der seit Wochen erhoben werde. Vom Gericht wurde bereits ein Sachverständiger bestellt. (APA)

Share if you care.