2:1-Sieg der Austria im Derby

13. August 2001, 02:33
9 Postings

Christian Mayrleb erzielte beide Tore gegen Rapid, verletzte sich dann jedoch schwer

Wien - Eine deutlich überlegene Austria hat am Sonntag das 266. Derby gegen Rapid 2:1 gewonnen. Matchwinner war einmal mehr Christian Mayrleb, der zweifache Torschütze. Die Violetten beherrschten weitgehend das Geschehen auf dem Horr-Platz, viele vergebene Chancen ließen Rapid jedoch bis zum Ende auf einen möglichen Ausgleich hoffen.

In Halbzeit eins spielte eigentlich nur die Austria, relativ spät ging man durch Mayrleb in Führung (43.). Unmittelbar nach Wiederbeginn gelang Rapids Alleinunterhalter im Angriff aus dem Nichts der Ausgleich (46.). Taument konnte sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und für Wallner auflegen. Wenig später war dann wieder Mayrleb an der Reihe und erzielte den Siegestreffer (52.). Hiden spielte nach einem langen Sprint einen Stanglpass zur Mitte, Mayrleb rutschte in den Ball. Dabei knickte der Austrianer jedoch mit dem Fuß um und zog sich eine Bänderverletzung zu. Eine erste Diagnose ergab einen Einriss der Außenbänder, ein Einsatz im Ländermatch gegen die Schweiz am Mittwoch ist damit ausgeschlossen.

Rapid war spielerisch lange nicht in der Lage offensiv gefährlich zu werden, verteidigt wurde immerhin mit vollem Einsatz. Obwohl Janocko von Jazic und Hiden quasi aus dem Spiel genommen wurde beherrschte das Mittelfeld der Haan-Truppe das Geschehen, Michael Wagner kam recht gut zur Geltung. Über die Flanken gelangen einige schöne Aktionen, eine davon führte zum 1:0. Nachdem schon der Rapidler Saler in der 61. Minute Gelb-Rot sah, wurden nach einer etwas unübersichtlichen Situation Ratajczyk und Datoru nach einem Zweikampf des Feldes verwiesen.

In der Schlussphase war die Partie sehr zerfahren, die Austria wurde aus unerfindlichen Gründen nervös, es gelangen kaum mehr zusammenhängende Aktionen. Ernst Dokupil anerkannte in einer ersten Reaktion Austrias Überlegenheit, war jedoch mit dem Kampfgeist seiner Mannschaft vor allem nach der Pause zufrieden. Arie Haan konnte nicht verstehen, dass die Austria ihre Line zunehmend und gegen Ende auch die Kontrolle über das Spiel verlor. (rob)

Austria Wien - Rapid Wien 2:1 (1:0)

Tore: Mayrleb (43., 52.); Wallner (46.)

Rot: Ratajczyk (87.); Gelb-Rot: Saler (61.), Datoru (87.)

Austria: Wohlfahrt - Hopfer, Martin Hiden, Dospel, Troyansky - Pavlovic, Janocko, M. Wagner, Sarac - Mayrleb, Datoru

Rapid: Maier - Schöttel (35. Markus Hiden), Ratajczyk, Zingler - Lagonikakis, Jazic, Saler, Freund, Taument - R. Wagner, Wallner

Share if you care.