Graz: Briefträger wurden Prospekte und Werbematerialien zu schwer

10. August 2001, 15:12
posten

Erst nach sechs Jahren wurde Nicht-Auslieferung bemerkt

Graz - "Wozu zustellen, wenn´s die Empfänger ohnehin gleich wegwerfen", dürfte sich ein Postzusteller in Graz gedacht haben und reduzierte seine Arbeit um die Postwurfsendungen, teilweise auch adressierte.

Die Minderleistung fiel nun nach sechs Jahren auf und der "faule" Briefträger wurde angezeigt.

Dem Mann wurde die Schlepperei der Prospekte und Werbematerialien mit der Zeit offenbar zu mühsam: Er stellte er in einem Grazer Stadtteil die Zustellung dieser Art Poststücke einfach ein und deponierte die Sendungen in einer aufgelassenen Buschenschank in Graz-Puntigam. Der Umstand, dass er das Material nicht gleich weggeworfen, sondern aufbewahrt hat, wurde ihm letztlich zum Verhängnis: Das "Lager" wurde entdeckt und die Anzeige folgte auf dem Fuß. (APA)

Share if you care.