Sturm gewann gegen Admira/Mödling

11. August 2001, 22:52
13 Postings

Ein Kopftor von Charles Amoah entschied zugunsten der Grazer

Maria Enzersdorf - Die Niederlagenserie von VfB Admira Wacker Mödling in der Fußball-max.Bundesliga fand am Samstagabend mit dem 1:2 gegen Sturm ihre Fortsetzung. Nach sieben Runden liegen die Niederösterreicher mit null Punkten am Tabellenende. Mit den vier sieglosen Partien vom Frühjahr hat die Krankl-Elf nun schon elf Spiele nichts mehr gewonnen. Wie schon gegen die Austria gingen die Hausherren auch im Duell mit den Grazern 1:0 in Führung und durften schon mit einer Überraschung spekulieren- Der vorher recht schwache SK Sturm präsentierte sich nach Seitenwechsel aber von seiner besseren Seite und drehte mit einem Doppelschlag nach einer knappen Stunde das Match noch um.

Neukirchner (55.) und Vastic/Amoah (58.) waren es, die aus dem 0:1, das Linimair in der 32. Minute nach einer Flanke von Bozgo und Fehler von Korsos erzielt hatte, ein 2:1 für die Grazer machten. Nach der recht matten Darbietung hatte Ivica Osim zur Pause umgestellt, brachte Haas für Bosnar und Fleurquin für Wetl, beorderte Vastic auf den Libero-Posten und Neukirchner auf die linke Seite ins Mittelfeld. Nun begann das Sturm-Werk auch zu laufen, ein Angriff nach dem anderen rollte gegen das Admira-Tor.

Neukirchner und Amoah trafen für Sturm

Der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit und in der 55. Minute fiel er: Korsos flankte von rechts, Amoah verlängerte mit dem Kopf und der herangebrauste Neukirchner schoss zum 1:1 ein. Drei Minuten später jagte Vastic einen Freistoß Richtung Tor, Amoah war mit dem Kopf noch dran und der Ball zum Siegestreffer im Netz. Nach einer Riesenmöglichkeit für Neukirchner in der 60. ließen es die Grazer wieder etwas ruhiger angehen, der Admira gelang es trotz Bemühens im Finish aber nicht, wirklich gefährlich zu werden.

Sturm ist seit dem 1:3 gegen Rapid von der ersten Runde in fünf Spielen ungeschlagen und kam zum dritten Sieg in Folge. Vielleicht ein kleiner Trost für die Mödlinger: In der Saison 2000/01 hatten sie erst in der elften Runde (ausgerechnet gegen FC Tirol) zum ersten Mal gewonnen. (APA)

  • VfB Admira/Mödling - Sturm Graz 1:2 (1:0)
    Südstadt, 5.000, Krassnitzer

    Torfolge: 1:0 (32.) Linimair 1:1 (55.) Neukirchner 1:2 (58.) Amoah (Kopf)

    Admira: Heu - Rachimow - Hatz, Suchard - Bozgo, Ozegovic (62. Banovits), Stöger, Micheu, Linimair - Wieger (77. Brandmayer), Markovic (77. Ziervogel)

    Sturm: Sidorczuk - Neukirchner - Feldhofer, Fernandez - G. Korsos, Reinmayr, Strafner (59. Pregelj), Wetl (46. Fleurquin), Bosnar (46. Haas) - Vastic, Amoah

    Gelbe Karten: Suchard, Rachimow, Hatz

    Share if you care.