Bosnischer Serbenoffizier wegen Kriegsverbrechen festgenommen

11. August 2001, 16:58
5 Postings

Vidoje Blagojevic war Befehlshaber einer Brigade im Bosnien-Krieg

Sarajevo/Banjaluka - SFOR-Soldaten haben am Freitag einen Oberst der bosnisch-serbischen Armee wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen festgenommen. Das meldete der bosnisch-serbische Rundfunk. Vidoje Blagojevic war während des Bosnien-Krieges 1992-1995 Befehlshaber einer Brigade im Osten Bosniens, wo die Serbenarmee in Bratunac und Srebrenica zahlreiche Kriegsverbrechen begangen haben soll.

Blagojevic, jetzt Chef der Pioniereinheiten der Serbenarmee, wurde in Banjaluka vor einem Minenräumzentrum festgenommen. Er stand nicht auf der veröffentlichten Suchliste des UNO-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag. Der Oberst der bosnisch-serbischen Armee ist am Freitag in das Gefängnis des UNO-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag eingeliefert worden. Wie ein Sprecher des Tribunals mitteilte, werden ihm neben Völkermord auch Verbrechen gegen die Menschlichkeit in fünf Fällen sowie Mord als schwerer Verstoß gegen das Kriegsvölkerrecht zur Last gelegt.

UNO hatte geheimen Haftbefehl

Wie aus Kreisen der bosnisch-serbischen Polizei und Armee verlautete war Oberst Blagojevic gerade auf dem Weg zu einem Treffen mit internationalen Vertretern, bei dem es um Minenräumung gehen sollte, als er verhaftet wurde.

Augenzeugen berichteten, zwei britische Militärfahrzeuge und zwei zivile Fahrzeuge seien vorgefahren, als Blagojevic am Treffpunkt eintraf. Mehrere Personen hätten mit Gummigeschoßen auf sein Auto gefeuert, ihn aus dem Wagen gezogen und seien dann mit ihm weggefahren. Ein Sprecher der NATO konnte den Bericht zunächst nicht bestätigen.

Nach Polizei- und Armeeangaben hatte das Kriegsverbrechertribunal der Vereinten Nationen in Den Haag einen geheim gehaltenen Haftbefehl herausgegeben. Blagojevic war in der Zeit des Bosnienkriegs Befehlshaber der bosnisch-serbischen Truppen in Bratunac in der Nähe von Srebrencia. (APA/dpa)

Share if you care.