Tragischer Unfall auf der Südautobahn

10. August 2001, 17:58
posten

Zwei Klein-Lkw Lenker auf Pannenstreifen von Campingbus erfasst und getötet

Wien - Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der Südautobahn bei Pinkafeld im Bezirk Oberwart (Burgenland) sind in der Nacht auf Freitag zwei tschechische Staatsbürger getötet worden.

Die zwei Männer leisteten einem Landsmann Pannenhilfe, als der Campingbus einer Wiener Familie zu weit nach rechts kam und zwei abgestellten Lkw sowie die drei Männer rammte. Zwei Männer waren auf der Stelle tot, ein Tscheche wurde unbestimmten Grades verletzt, die fünf Insassen des Campingbusses kamen mit leichten Verletzungen davon.

Campingbus kam zu weit nach rechts

Eine in Richtung Wien fahrende 59-jährige Pensionistin geriet vermutlich durch Unachtsamkeit mit ihrem Campingbus zu weit nach rechts, prallte gegen die beiden Lkw und erfasste die am Pannenstreifen stehende Dreier-Gruppe. Zwei der tschechischen Staatsangehörigen - der 25-jährige Lkw-Lenker sowie der Beifahrer des zweiten Lkw-Chauffeurs, ein 26-Jähriger, waren sofort tot. Der dritte Tscheche wurde verletzt und mit einem Rot-Kreuz-Fahrzeug in das Krankenhaus Oberwart gebracht.

Der Campingsbus war nach der Karambolage ins Schleudern geraten und hatte sich überschlagen. Die fünf Insassen wurden leicht verletzt und ebenfalls in das Krankenhaus Oberwart transportiert. Bei den Bergungsarbeiten war die Feuerwehr von Pinkafeld im Einsatz. Von 1.55 Uhr bis 5.05 war die Südautobahn in Richtung Wien gesperrt. (APA)

Share if you care.