Gerard Mortier, Festspielintendant

13. August 2001, 18:17
posten
Der Noch-Intendant der Salzburger Festspiele, sein Vertrag endet am 31. August, ist zweifellos privilegiert: Die Firma Audi ist einer der Sponsoren des Kulturereignisses. "Audi ist an Kunstsponsoring überaus interessiert", freut sich Gerard Mortier. So sind die Ingolstädter nicht nur bei den Salzburger Festspielen vertreten, sie engagieren sich in Sachen Kultur auch in anderen Städten. "Aber begonnen hat alles hier in Salzburg.

Es ist eine ganz normale Sponsorengeschichte, die aber absolut gut funktioniert. Sehr, sehr gut. Das liegt vor allem am Marketingchef von Audi, er ist ein ziemlich rühriger und umtriebiger Mensch. Darum ist das Kultursponsoring auch eine längerfristige Sache."

Der Festspielintendant hat seinen Audi seit ungefähr zwei Jahren. "Mein dunkelblauer A 6 ist nicht die dickste, aber zumindest die halbdickste Ausgabe eines Audis." Gerard Mortier ist "ein ausgesprochener Audi-Freund", das liegt aber nicht nur am Kulturengagement der Firma. "Ich fahre dieses Auto aus Überzeugung und mit absoluter Begeisterung." Und auch "relativ rasant, das kann man wohl auch dazu sagen."

Mortier ist ein "guter und recht flotter" Autofahrer. Vor allem aber fährt er viel, manchmal nimmt er auch den Zug. Auf einem Fahrrad sieht man den Intendanten selten: "Ich glaube, ich bin überhaupt nur ein einziges Mal zum Festspielhaus geradelt."

Share if you care.